WiesbadenStadtverbandVereineKGV Am Eishaus e.V.

KGV Am Eishaus e.V.

Anschrift des Vereins:

1. Vorsitzender:      Herr Willi Kron
                                  Ernst-v.-Harnach-Str. 13
                                  65197 Wiesbaden

                                  Tel.: 0611  46 23 52
                           
 

Gärten Vereinsheim Spielplatz Toiletten Wasser Strom Besonderheiten
 34            


 

Der Generationswechsel Am Eishaus ist eingeläutet
Der Kleingärtnerverein besteht seit 40 Jahren
 
Der Verein wurde am 1.04.1972 gegründet. Wie fit das Gartenhobby hält, zeigen uns die 14 Gründungsmitglieder (von ehemals 34), die immer noch mit Eifer bei der Sache sind. Frau Eichner z.B. denkt trotz Ihres Alters von 92 Jahren noch immer nicht daran, ihren Garten abzugeben, den sie einst mit ihrem verstorbenen Mann bewirtschaftet hat. Das ist schön und bewundernswert zugleich.
 
Die entsprechende Ehrung der Gründungsmitglieder mit Urkunde und Nadel erfolgte im Rahmen der Jahreshauptversammlung durch den Wiesbadener Stadtverband der Kleingärtner (Herr Lorenz). Weitere Gratulanten aus dem Umfeld des Vereins gaben den Mitgliedern vor Ort die Ehre (z.B. Herr Kern vom Dachverband Klarenthaler Vereine) oder meldeten sich per Post (z.B. Herr Renz vom Landesverband der Kleingärtner). Selbstverständlich wird auch in der Gartenanlage noch ein kleines Fest gefeiert werden.
 
Aus Altersgründen und wegen nicht erfüllter Erwartungen an das Gärtnerhobby ist es in den letzten Jahren zu einer erheblichen Fluktuation gekommen. Erfreulich ist, dass in die freigewordenen Gärten junge Familien mit Kindern eingezogen sind. Dabei ist der Verein kulturell gewachsen, viele Nationen sind inzwischen bei ihm vereint und nehmen am Gemeinschaftsleben rege teil und sind auch tragende Säulen bei Gemeinschaftsprojekten.
 
So eine Gartengemeinschaft braucht nämlich neben den selbst bewirtschafteten Beeten auch Gemeinschaftseinrichtungen. In Gemeinschaftsarbeit und mit finanzieller Unter­stützung des Grünflächenamts wurde u.a. folgendes erreicht: Um­zäun­ungen und Tore, ein Vereinshaus mit Festzelt, die Wasser- und Strom­versorgung, eine Toiletten­anlage, ein Spielplatz und eine Gemeinschafts­kompost­anlage.
 
Bei einem Landeswettbewerb „Die Kleingartenanlage als Netzwerk ökologischer Vielfalt“ in 2002 konnten sich die Mitglieder des Vereins über den dritten Platz unter dreißig Mitstreitern freuen.

 
Gruppe