WiesbadenFachthemenGarteninfos
zurück1234
  • 01.05.2018

    Der Garten im Mai 2018

    Auch wenn die Eisheiligen erst Mitte des Monats vorüber sind, ist es ratsam, bereits jetzt alle Balkonblumen zu besorgen, denn ab Mitte Mai wird die Nachfrage nach Einjährigen groß

    » mehr
  • 01.04.2018

    Der Garten im April 2018

    Im April werden Insekten und Spinnentiere im Garten mobil – und dabei nicht nur Nützlinge. Wer jetzt auf Blattläuse und Raupen an den Obstgehölzen achtet, kann größeren Schaden verhindern.

    » mehr
  • 01.03.2018

    Der Garten im März 2018

    Vermooste Rasenflächen werden mit ein paar Tricks frühjahrsfit gemacht. Nach dem ersten Schnitt wird vertikutiert, danach mit Quarzsand vermischte Komposterde aufgestreut. Nehmen Wildkräuter wie Gänseblümchen oder Gundermann überhand: Nicht zur Chemie greifen! Die Devise lautet: düngen, düngen, düngen. Dann werden die WIldkräuter durch die kräftig wachsenden Rasengräser verdrängt.

    » mehr
  • 01.02.2018

    Der Garten im Februar 2018

    Jetzt ist die beste Zeit für eine Bodenuntersuchung. Sie gibt Auskunft über Struktur und Zusammensetzung, Nährstoffgehalt und pH-Wert des Gartenbodens. Exakte Dünge- und Kalkempfehlungen nützen den Pflanzen, schonen die Umwelt und oft auch den Geldbeutel. Wie Proben entnommen und wo diese untersucht werden, erklärt der Vereinsfachberater.

    » mehr
  • 05.01.2018

    Der Garten im Januar 2018

    Sichten Sie vor der Bestellung neuen Saatguts unbedingt ihre Restbestände. Von zahlreichen Gemüsesorten bleibt das Saatgut mehrere Jahre voll keimfähig, so dass altes Saatgut erneut verwendet werden kann. Das schont den Geldbeutel und ist nachhaltig.Vor Überraschungen schützt in jedem Fall eine Keimprobe, die bereits jetzt am Küchenfenster durchgeführt werden kann.

     

    » mehr
  • 01.12.2017

    Der Garten im Dezember 2017

    Im Winter ist ausreichend Zeit, die Terrassen- oder Balkonpflanzung für das kommende Jahr zu planen. Die Frage lautet oft: Ton- oder Plastikkübel? In Tongefäßen fühlen sich Pflanzen besonders wohl – denn die Töpfe sind atmungsaktiv. Allerdings zerbrechen sie schneller, die Erde trocknet rasch aus, und auch frostfest sind Tongefäße nicht immer. Und Plastiktöpfe? Sie sehen oft nicht ganz so romantisch aus, müssen aber weniger oft gegossen werden, sind preiswerter und fast unzerbrechlich.

    » mehr
  • 01.11.2017

    Der Garten im November 2017

    Gehölze überleben bequem und ohne viel Mühe den Winter auf Balkon oder Terrasse. Die Töpfe und Kübel werden jetzt an einem geschützten Ort aufgestellt und mit Schilfmatten, Luftpolsterfolie und Jutegewebe geschützt. Immergrüne müssen auch im Winter bei frostfreiem Wetter regelmäßig gegossen werden.

    » mehr
  • 01.10.2017

    Der Garten im Oktober 2017

    Größere Solitärgräser wie das Pampasgras werden vor dem Winter im  oberen Bereich locker zusammengebunden. Die Pflanzen erhalten gleichzeitig etwas Kompost, der Wurzel- und Herzbereich wird mit einer dicken Laubschicht vor strengen Frösten geschützt. So kommen die etwas empfindlichen Strukturstauden gut über den Winter.

    » mehr
  • 01.09.2017

    Der Garten im September 2017

    Wer sich jetzt die Mühe macht, von Schädlingen und Krankheiten befallenes Laub an Zier- und Nutzgehölzen regelmäßig zu entfernen, erspart seinem Garten manches Massenauftreten von unerwünschten Gästen im kommenden Jahr. Derzeit fressen sich viele Larven „Winterspeck" an, um als Larve oder Puppe in oder auf dem Boden zu überwintern.

    » mehr
  • 01.08.2017

    Der Garten im August 2017

    Im Gartenteich beginnt der Herbst früher als im restlichen Garten, da es nur wenige Teichpflanzen mit spätem Blühtermin gibt. Manche Gewächse beginnen sogar schon Ende August, sich zurückzuziehen. Deshalb sollten bereits jetzt alle vergilbenden, umgeknickten, weichblättrigen Pflanzen zurück geschnitten werden, das erhält die Wasserqualität.

    » mehr
zurück1234